MyEtherwallet [ETH]

Was ist das MyEtherwallet ?

 

MyEtherWallet

 

 

Wie bei allen anderen Kryptowährungen auf Blockchain Basis, benötigt Ihr zum Speichern von Ether (Ethereum’s Token) ein Wallet.
Auch hier gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten, die alle individuelle Besonderheiten und Risiken mit sich bringen.
Da ich ebenfalls zuerst mit dem MyEtherWallet in Kontakt kam, erstmal eine kleine Erklärung hierzu:

 

Das MyEtherwallet ist ein Open-Source Projekt von  kvhnuke & tayvano, welches gänzlich ohne Third-Parties auskommt. Das Ganze Konzept ist browserbasiert, es muss also kein Client geladen werden. Zuerst führt der Weg hier auf die zentrale Homepage: https://www.myetherwallet.com/.
Hier kann bequem ohne Anmeldung direkt ein Wallet erstellt werden, es werden also keinerlei private Daten gespeichert!

Im ersten Schritt legt Ihr euer Passwort fest, mit dem das Wallet geöffnet und genutzt werden kann.
Die Erstellung funktioniert dann hier über das Generieren eines Seeds (Die ausgeworfene UTC-Datei), der auf die Ethereum-Blockchain verweist. Der Seed dient also als Identifikations-Nummer eures Wallets!

Dazu gibt es dann noch die Private-Keys, die ihr unbedingt sicher aufbewahren solltet, da Sie zur Wiederherstellung zwingend notwendig sind!

 

Wie erhalte ich Zugang zum Wallet?

Zum tätigen von Transaktionen braucht ihr nur euren Seed und euer festgelegtes Passwort. Der Seed (Inhalt eurer UTC-Datei) wird durch die Website eingelesen, das Passwort eingegeben und schon habt Ihr Zugriff auf die gespeicherten Ether.

Der eigentliche Clou hinter MyEtherWallet ist, dass ihr nach erstellen des Wallets nicht mehr zwingend auf die Hosted Website gehen müsst um Zugriff zu erhalten. Ihr könnt euch den HTML-Quellcode als Datei herunterladen und auf eurem PC abspeichern.
Diese kann anschließend mit jedem beliebigen Browser geöffnet und normal genutzt werden. Hierdurch lässt sich die Sicherheit erhöhen, da der Weg eurer Daten nicht mehr zwingend über einen angreifbaren Server führt, sondern direkt mit dem Ethereum-Blockchain kommuniziert.
Ein tolles Argument ist ebenfalls, dass ihr nicht die gesamte Blockchain herunterladen müsst, und somit recht schnell ein startklares Wallet habt.

Grundsätzlich würde ich jedem Neuling dieses Wallet empfehlen, da es sehr transparent gestaltet ist und euch einen ersten Kontakt mit Blockchains gewährleistet und eine gute Wissensgrundlage für die spätere Recherche bietet. Hier ist wieder wichtig zu sagen: Educate yourself!

Denn trotz eines sicheren Wallets liegt es zu 99% an euch, wie viel Angriffsfläche ihr potenziellen Angreifern bietet.
Hierzu wird noch ein Beitrag folgen, wie man sich gegen Angriffe und Betrugsversuche absichern kann.

 

Wie empfange ich Ether?

Nachdem ihr euer Wallet erstellt und das Backup sicher gespeichert habt, könnt Ihr auch schon direkt loslegen.
Mit einem Klick auf „Wallet Info Anzeigen“ bzw. „View Wallet Info“ öffnet ihr zuerst eure UTC-File, auf der der Seed per Backup gespeichert wurde.
Dann gebt ihr euer festgelegtes Passwort ein und erhaltet Zugriff.
Hier wird neben der Token-Balance in Ether, auch das equivalent dazu in Euro, Dollar etc. angezeigt.
Außerdem findet ihr hier eure Adresse, angezeigt wie dieses Beispiel:

0xD7c33949db692C0Cab5b6d0885311305fA65C7c2

Euer Transaktionspartner sendet die verhandelte Menge Ether also an die in MyEtherWallet angezeigte Adresse. Die Transaktion wird von der Blockchain bestätigt und anschließend eurem Wallet gutgeschrieben. 

 

Was macht das MyEtherWallet so besonders?

Zum einen der Open-Source Aufbau mit Browserbasis, der einem die gesamte Verantwortung für die Sicherheit seines Guthabens selbst überlässt.
Auf der anderen Seite kann das Wallet aber noch viel mehr als nur Ether speichern!

Mit eurem neuen Wallet lassen sich nahezu alle Tokens abspeichern, die auf der Ethereum-Blockchain basieren!
Das heißt, wenn ihr darüber nachdenkt in eine ICO (Initial Coin Offering) zu investieren, deren Konzept auf der Ethereum-Blockchain verankert ist, könnt ihr die Transaktion bzw. Kommunikation mit dem zuständigen Smart Contract über euer Wallet steuern und die erworbenen Tokens gleich hier abspeichern.

—>  Zur Teilnahme an ICOs folgt ebenfalls noch ein Beitrag, bei dem ich euch zeige, wie Ihr eine anstehende ICO bewerten könnt und wie die Teilnahme funktioniert.

 

 

 

Abschließend gibt es wie immer noch ein Video-Tutorial zur Erstellung und Nutzung des Wallets:

 

 

Nächster Schritt: Wo bekomme ich Coins?

Oder: Wo finde ich Trading-Tipps?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.